This is an example of a HTML caption with a link.
Tag des Baumes in Bad Nauheim

April 2009

„Tag des Baumes“ in Bad Nauheim

„Wurzelpurzel“-Kinder halfen beim Pflanzen von 600 Bäumen

(mer) Ende April wird in Deutschland alljährlich der „Tag des Baumes“ gefeiert, an dem unter anderem die „Schutzgemeinschaft Deutscher Wald“ auf die Wichtigkeit der Bäume für Mensch und Tier aufmerksam macht. In Bad Nauheim fand zu diesem Anlass eine große Pflanzaktion an der Thalerhütte mit 600 Bäumen – Kirschen und Bergahorn (Baum des Jahres 2009) – statt, an der sich auch der Waldkindergarten „Wurzelpurzel“ Bad Nauheim e.V. rege beteiligte.

Die Kinder sowie die Erzieherinnen Jana Haberstroh und Christiane Bauer unterstützten Forstwirt Sven Lauckherdt beim Pflanzen der Berganhorn-Bäumchen. Dieser nahm sich Zeit, um den Kindern die einzelnen Schritte zu erklären und sie dabei anzuleiten, die Bäume mit einer Schutzhülle zu ummanteln. Jeder Setzling bekam einen Stabilisierungsstab, der mit einem Hammer achtsam eingetrieben wurde, bevor die Schutzhülle über den Setzling gestülpt wurde. Große Achtsamkeit brachten die Kinder dem Setzling und seinen Trieblingen entgegen. Anschließend hatten die Kinder den Wunsch, Forstwirt Sven zum Frühstück einzuladen. Dabei beantwortete er geduldig weitere Fragen der Kinder wie: „Wie tief müssen die Bäumchen eingegraben werden? Wie kann man Bergahorn von Kirsche unterscheiden, wenn sie so klein sind? Warum müssen denn die Bäume Schützhüllen haben?“

Die Kinder beschlossen, mit ihrem Wasserkanister täglich die kleinen Setzlinge zu gießen, denn ihnen liegt viel an den neuen Bäumen. Sie haben den Pflanzplatz schon seit längerem unter Beobachtung, da dort die Fichten aufgrund der Borkenkäfer-Plage gerodet wurden. Die Waldarbeiter wurden von den „Wurzelpurzeln“ schon bei den Rodungsarbeiten beobachtet und eifrig befragt. Einige Kinder dürften sogar im Führerhaus der großen Rodungsmaschine sitzen und bekamen das Schaltpult mit seinen vielen Hebeln erklärt.

Alles in allem hatten alle Beteiligten viel Spaß und die Aufforstungsaktion stellt zudem einen Gewinn für die Umwelt dar (...)

zurück