Myrta Stoll

Seit August 2018 arbeite ich im Wurzelpurzel-Team und entdecke den Wald jeden Tag mit den Kindern unter neuen Gesichtspunkten. Ich erfreu mich an der Phantasie der Kinder. Aus einer Baumwurzel wird ein Nest, eine Küche, ein Zug, ein Piratenschiff und vieles mehr. Die Natur ermöglicht den Kindern sich zu entwickeln und gleichzeitig Kind sein zu dürfen. Durch das Spielen im Wald, entfalten sich die Sinne des Kindes und dessen Neugier über die Welt.Rudolf Steiner sagte: „Das Kind lebt stärker als der Erwachsene in seinen Sinnen. Es ist „ganz Sinnesorgan“. Es ist den Eindrücken offen und vertrauensvoll hingegeben, aber auch schutzlos ausgeliefert.“Ich sehe meine Aufgabe darin, sie auf diesem Weg zu begleiten, zu unterstützen und ihnen den nötigen Schutz und Halt zu geben, den sie brauchen. Mir ist es wichtig den Kindern einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit der Natur zu vermitteln.

 Luisa Gottwals

„Nimm ein Kind an die Hand und lasse dich führen. Betrachte die Steine die es aufhebt und lausche, höre aufmerksam zu was es dir erzählt und es wird dich in eine Welt entführen, die du schon längst vergessen hast.“ (Autor unbekannt)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Im Sommer 2018 habe ich erfolgreich meinen Abschluss zur Staatlich anerkannten Erzieherin absolviert und bin nun seit August 2018 ein Teil des Wurzelpurzel-Teams. Die Natur ist ein besonderer Ort für mich, sie bietet großen Raum zur Selbsttätigkeit, Kreativität und Wahrnehmung mit allen Sinnen. Es gibt jeden Tag eine Menge zu entdecken, jeder sollte den Zauber der Natur erleben- und wertschätzen können.

Lars Ludwig

Seit dem 1. März 2019 bin ich als Heilpädagoge Teil des Erzieherteams und mit den Kindern im Wald unterwegs was mir große Freude bereitet. In der Natur zu sein, durch die Wälder zu streifen, die Vielfalt der Natur zu bewundern und wie sie sich zu unterschiedlichen Zeiten entfaltet hat mich schon immer fasziniert. So verschieden die Natur sein kann, so einzigartig empfinde ich auch das Wesen der Kinder. Jedes ist individuell und man kann stets neue, spannende Facetten entdecken wenn man genau hinschaut.

„Verhalten ist nicht perfekt, es ist Kommunikation.“       Jesper Juul

Mir ist es wichtig, Kinder im Ganzen zu sehen. Was macht sie aus? Wo kann ich sie unterstützen? In welchen Momenten benötigen sie Begleitung? Was schaffen sie alleine? Mir ist es ein großes Anliegen, Kinder in ihrer Gefühlswelt zu begleiten und Lösungsansätze im zwischenmenschlichen Miteinander an die Hand zu geben.